Unsere Sponsoren

  • 01_SPK_lang_4c_20131201.gif
  • 02_Prima-1617.jpg
  • 03_Schaetzle_Metzgerei.jpg
  • 04_POE_Logo.jpg
  • 05-PFS-2014-01-HP.gif
  • 07_LogoCafeumKaffee.gif
  • 08_Lernbar.gif
  • 09_liebergleich.gif
  • 10_Hilscher.gif
  • 11_bodyshop3000.gif
  • 12_berater_ag.jpg
  • 13_ETF-HP.jpg
  • 14_DVAG-HP.jpg
  • 15_Goetz-HP.jpg
1 Weil 12 17:7 +44
2 StGeo 11 16:6 +42
3 Pfull 12 16:8 +31
4 TVH 1 12 16:8 +39
5 HSGFr 11 14:8 +19
6 Steiß 11 13:9 -9
7 TuSOb 11 11:11 +18
8 TuSRi 11 11:11 +16
9 Ehing 13 10:16 -19
10 Gu/Wo 11 9:13 -38
11 Al/De 11 9:13 -20
12 Bromb 12 9:15 -14
13 Singe 11 5:17 -49
14 Ma/St 11 4:18 -60
Vorheriges Spiel
04.12.2016 16:30
TVH 1
25 : 25
TV St. Georgen
Nächstes Spiel
10.12.2016 17:30
SG Allensbach/Dettingen
 - 
TVH 1
Allensbach/Riesenberghalle
Spiele gegeneinander:
0 / 0 / 0 (S/U/N)

Wer ist Online

Wir haben 
18 Gäste online

Statistik

Benutzer : 160
Beiträge : 973
Weblinks : 51
Seitenaufrufe : 1151168

Home

25:25 Remis im Spitzenspiel zwischen dem TV Herbolzheim und dem TV St.Georgen

Es herrschte Spitzenspielatmosphäre in der Breisgauhalle und man sah, dass beide Teams von Beginn alles daran setzen würden das Spiel für sich zu entscheiden. Und eines sei gleich von vorneherein gesagt: Es entwickelte sich ein hektisches und emotionsgeladenes Spiel, wozu auch das Schiedsrichtergespann mit sage und schreibe 4 roten Karten, 15 Zeitstrafen und der einen oder anderen zweifelhaften Entscheidung beitrug. Zu Beginn des Spieles bekam die TVH-Abwehr den Shooter der Gäste, Manuel Bürk nicht richtig in den Griff, sodass dieser im Alleingang die ersten 4 Tore für die Bergstädter erzielte. Nach 10 Spielminuten stand die Partie 5:5 und der TVH war zu diesem Zeitpunkt bereits um einen Spieler ärmer, denn Florian Troxler hatte in der 8. Spielminute wegen eines Foulspiels bereits direkt die rote Karte gesehen. Als dann beim Spielstand von 6:8 in der 18. Spielminute wegen eines Foulspiels bei einem schnellen Gegenstoß der Gäste TVH-Mittelamm Benny Gremmelspacher ebenfalls sofort die rote Karte sah, schienen dem TVH die Felle schon etwas davon zu schwimmen, zumal die Gäste auf 6:9 erhöhten. Offensichtlich wollte nun Gästecoach Jürgen Herr zu viel und ließ nach einer 2-Minutenstrafe für Jan Holzmann ohne Torhüter spielen

01 02 03 04 05 06 07 08

was der TVH zweimal ausnutzte und ins leere Tor einnetzte. Wer nach den roten Karten Schlimmes auf den TVH zukommen sah hatte sich getäuscht. Der Kampfgeist im TVH-Team war noch mehr angestachelt und unter der Führung von Erik Ziehler und Niklas Pommeranz gelang es dem TVH in der 22. Spielminute zum 10:10 auszugleichen und bis zur 25. Spielminute beim Spielstand von 14:12 selbst zwei Tore vorzulegen. Dies war dann auch der Zeitpunkt als das Schiedsrichtergespann dem St.Georgener Lukas Holzmann nach einem Foulspiel direkt die rote Karte zeigte. Nach 28 Spielminuten stand es 16:15 und dabei blieb es auch bis zum Halbzeitpfiff, obwohl beide Trainer versuchten durch Auszeiten ihr jeweiliges Team nochmals auf einen erfolgreichen Torschuss einzustellen. Der zweite Spielabschnitt begann mit dem Ausgleichstreffer zum 16:16. Unterstützt durch das Herbolzheimer Publikum legte der TVH in Person vom unermüdlich auf das gegnerische Tor drängenden Erik Ziehler und durch Hammerwürfe von Niklas Pommeranz immer wieder vor, konnte allerdings nie mehr als 2 Tore zwischen sich und den Gast aus dem Schwarzwald legen. Dennoch blieb der TVH in der Folge immer in Front auch weil der TVH-Goalie Daniel Walter viele Abschlüsse des Gästeteams klasse parierte und so sein Team im Spiel großen Rückhalt gab. Das St. Georgener Team verlor in der 48.Spielminute noch Jan Holzmann, der nach 3 Zweiminutenstrafen die vierte rote Karte des Spieles sah. Durch eine 2-Minutenstrafe eineinhalb Minuten vor Spielende für Erik Ziehler beim Spielstand von 25:23 für den TVH wurden die Einheimischen für die Restspielzeit entscheidend geschwächt. Als dann die Gäste beim Stand von 25:24 eine halbe Minute vor Spielende noch einen 7-Meter zugesprochen bekamen nutzte Paul Aßfalg diese Gelegenheit zum 25:25 Endstand auszugleichen. Zwar bekamen beide Teams nochmals die Gelegenheit einen Angriff zu spielen, was aber keine Mannschaft dazu nutzen konnte den finalen Treffer zu setzen.

Spielstatistik:

Mannschaftsaufstellungen und Torschützen des Spieles:

TV Herbolzheim 1: Marc Ackermann (TW), Daniel Walter (TW), Erik Ziehler 12, Niklas Pommeranz 7, Benjamin Rieß 2/2, Cornelius Wurst 2, Benny Gremmelspacher 1, Manuel Brandt 1, Florian Troxler, Manuel Mutschler, Yannik Guth, Michael Brandt, Fabian Kaiser, Felix Schumacher, Mario Reif (C)

TV St. Georgen 1: Jannik Kaltenbach (TW), Thomas Schwer (TW), Manuel Bürk 10/3, Paul Aßfalg 4/3, Niklas Holzmann 2, Jonas Hermann 2, Stephan Lermer 2, Dominik Vetter 1, Jan Holzmann 1, Jan Linhard 1, Niclas Grießhaber 1, Mario Müller 1, Lukas Holzmann, Jürgen Herr (C)

Schiedsrichter:

Martin Jante (SuS Achern) / Pascal Huber (SG Dornstetten-Alpirsbach)

Vergebene 7-Meter:

TV Herbolzheim 1: Benjamin Rieß (50.Min.)

TV St. Georgen 1: Manuel Bürk (16.min.), Jan Holzmann (48.Min.)

Gelbe Karten:

TV Herbolzheim 1: Florian Troxler (3.Min.), Benjamin Rieß (16.Min.), Mario Reif (19.Min.), Erik Ziehler (28.Min.)

TV St. Georgen 1: Niklas Holzmann (2.Min.), Paul Aßfalg (3.Min.), Jonas Herrmann (9.Min.)

2-Minuten-Strafen:

TV Herbolzheim 1: Niklas Pommeranz (7.u.54.Min.), Manuel Mutschler (25.Min.), Fabian Kaiser (43.Min.), Erik Ziehler (59.Min.), Mario Reif (60.Min.)

TV St. Georgen 1: Stephan Lermer (13.u.57.Min.), Jan Holzmann (18.,37.u.48.Min.), Niklas Holzmann (21.u.33.Min.), Manuel Bürk (50.Min.), Jonas Herrmann (60.Min.)

Disqualifikation:

TV Herbolzheim 1: Florian Troxler (9.Min./Foulspiel), Benny Gremmelpacher (18.Min./Foulspiel)

TV St. Georgen 1: Lukas Holzmann (25.Min./Foulspiel), Jan Holzmann (48.Min./3x2)