Unsere Sponsoren

  • 01_SPK_lang_4c_20131201.jpg
  • 02_creativfriseur-1011-HP.jpg
  • 03_Systemhaus-Baden.gif
  • 04_Dionysos-Niko-201213-02.gif
  • 05_ws_banner_150x100.gif
  • 06_cafeum_herbolzheim.gif
  • 07-PFS-2014-01-HP.gif

präsentieren die Info-Box

1 Oberk 26 40:12 +120
2 Mu/Ku 26 37:15 +92
3 Elger 26 35:17 +69
4 Hofwe 26 33:19 +57
5 Schut 26 32:20 +52
6 Steiß 26 28:24 +9
7 TVH 1 26 27:25 +24
8 Konst 26 26:26 +28
9 Meiße 26 26:26 -4
10 Helml 26 26:26 -5
11 Sinzh 26 24:28 -47
12 TuSOb 26 23:29 -28
13 Schra 26 4:48 -191
14 Ehing 26 3:49 -176

Wer ist Online

Wir haben 
39 Gäste online

Statistik

Benutzer : 176
Beiträge : 737
Weblinks : 51
Seitenaufrufe : 740615

Home

TVH entführt Punkte aus Meißenheim 

(Bilder: Handballserver)

Vor vielen mitgereisten TVH-Fans startete die Voßler-Sieben mit einem 28:22 Auswärtssieg beim HTV Meißenheim in die neue Saison. Allerdings wurden die ersten Minuten der Partie auf beiden Seiten etwas holprig begonnen, was dazu führte, dass in den ersten 5 Spielminuten von beiden Teams nur jeweils ein Treffer erzielt wurde. Doch das Verhalten auf dem Spielfeld änderte sich schnell. Zunächst legten immer die Einheimischen vor und der Gast aus Herbolzheim zog nach. Die nicht gerade zimperlich zupackende Abwehr der Meißenheimer schwächte sich allerdings bereits in der 9. Spielminute zum ersten Mal und musste nach einem rüden Foul an Jannick Lehman die erste 2-Minutenstrafe hinnehmen. Als Tobias Kaiser den daraufhin verhängten Strafwurf vom 7m-Punkt zum 4:4 Ausgleich im Netz der „Mißner“ versenkte, sollte dies auch das letzte Mal gewesen sein, dass die Einheimischen in Führung lagen. Eine zweite 2-Minutenstrafe gegen Meißenheim in der 12. Spielminute nutzte der TVH in der Folgezeit den Vorsprung auf 3 Tore zu erhöhen. Jetzt schienen die Galurastädter das Heft in die Hand zu nehmen und zeigten auch schnelle Angriffe und herausgespielte Torchancen. Allerdings wurden in dieser Phase eben diese klaren Gelegenheiten vergeben, was der HTV Meißenheim nutzte und 3 Minuten vor dem 

01 02 03 04 05 06 07 08
 

Die Geschichte der zweiten Spielhälfte ist schnell erzählt. Es schien als hätte der TVH-Coach seinen Jungs für die zweite Spielhälfte einen Sack Zement, etwas Kies und Wasser mit in die Halle gegeben, denn die TVH-Abwehr rührte Beton an. Vor Torhüter Daniel Walter

Weiterlesen...
 

TVH startet mit Auswärtsspiel gegen den HTV Meißenheim in die neue Saison 

Es ist soweit. Nach dem feuchten Sommer werden auch die Hände so mancher Handballfans wieder feucht vor Aufregung, denn am Samstag, den 13.09.2014 um 19:30 Uhr beginnt für die TVH-Erste die Handballsaison 2014/2015, die nach Expertenmeinung wohl heißer werden wird als der diesjährige Sommer. Obwohl fast alle Trainer der Südbadenliga betonen, dass im Moment in der Liga kein eindeutiger Favorit auf die Meisterschaft auszumachen ist, fallen doch immer wieder Namen wie die des BWOL-Absteigers TuS Altenheim, der SG Muggensturm/Kuppenheim, der HSG Konstanz 2 oder der des HGW Hofweier, wenn derzeit über Meisterschaftsaspiranten gesprochen wird. Mit den beiden Meistern der Landesliga Süd und Nord, der SG Waldkirch/Denzlingen und der SG Kappelwindeck/Steinbach haben sich die besten Mannschaften durchgesetzt und den Aufstieg ins Oberhaus des SHV geschafft. Ebenso konnte die SG Schenkenzell/Schiltach die Relegation gegen den TuS Oberhausen gewinnen, was zeigt, dass die ehemaligen Landesligisten mit ihren Leistungen auf Südbadenliganiveau liegen. Es ist also durchaus angemessen, wenn Experten für diese Saison von einer ausgeglichenen Südbadenliga ausgehen, in der, wie man so schön zu sagen pflegt, je nach Tagesform, "Jeder jeden schlagen kann."

 

alt

 

Hintere Reihe v.l.: Thomas Weinbrecht (Betreuer), Kamber Urlu (61), Dominik Köbele (5), Tobias Kaiser (24), Erik Ziehler (4), Niclas Pommeranz (18), Florian Troxler (15), Martin Vossler (Trainer)

Vordere Reihe v.l.: Dennis Ganter (6), Daniel Blum (48), Benny Gremmelspacher (35), Jonas Chaloupka (44), Daniel Walter (45), Yannick Guth (20), Jan Kuhn (7), Jannick Lehmann (8), Volker Chaloupka (sportl. Leiter)

Es fehlen: Frank Reymann, Thomas Mutschler (Team-Manager), Klaus Schubnell (Abt. Ltr.)

 

Fast alle Mannschaften warten mit Neuzugängen auf, sodass gerade wohl hierin die „große Unbekannte“ steckt. Die Handballfans in Herbolzheim erwarten natürlich auch von ihrer Mannschaft einiges. Allerdings hat die Mannschaft ihr Gesicht doch sehr verändert und man wird abwarten müssen inwieweit es TVH-Coach Martin Voßler bereits gelungen ist Abläufe zu automatisieren und die Jungs zu einer Einheit

Weiterlesen...