Unsere Sponsoren

Minitabelle

Startseite Teams 2. Mannschaft Berichte TVH-Zweite schlägt sich wacker gegen den Tabellenzweiten Bötzingen

 TVH-Zweite schlägt sich wacker gegen den Tabellenzweiten Bötzingen

Am vergangen Samstag gastierte die Erste Herrenmannschaft des TV Bötzingen in der Herbolzheimer Breisgauhalle, um gegen die Reserve des Südbadenligisten weitere Punkte im Kampf um den Bezirksklassenaufstieg ein zu fahren. Der TVH, der aufgrund einiger an Grippe erkrankter Akteure stark ersatzgeschwächt antrat, wollte die Punkte nicht von vorne herein kampflos abgeben und hielt nach 10 Minuten ein 4:4. Dann verletzte sich der TVH-Akteur Nico Kopp bei einem Zweikampf so schwer, dass er ins Krankenhaus gebracht werden musste. In der Folge geriet die TVH-Zweite ins Hintertreffen. Bötzingen nutzte in dieser Phase einige unkonzentrierte Abschlüsse und Abspielfehler. Im Glauben des sicheren Vorsprunges agierten die Kaiserstühler nachlässiger und überheblich sodass in der 25. Minute der TVH auf 13:14 verkürzen konnte. Man war wieder im Spiel und insbesondere die Rückraumachse Guth und Schwende ließen Bötzingen ein ums andere Mal alt

aussehen. Beim Stande von 14:15 für den Gast wechselte man die Seiten. Es war uns kla,r dass wir nochmals 30 kämpferische Minuten brauchen würden, um dem Favoriten Paroli zu bieten. Aufgrund der Personalnot ging der ein oder andere doch schon auf dem Zahnfleisch. Die Anfangsminuten bestimmte Bötzingen und zog auf 16:19 davon. Jedoch schaffte es die TVH-Sieben wieder auf 19:19 heran zu kommen und erstmalig, Mitte zweiten Hälfte, mit 21:20 in Führung zu gehen. Das Spiel war nicht überragend aber spannend und Bötzingen zog immer wieder mit einem Tor vor. Ab der 50. Minute jedoch schwanden bei den Einheimischen die Kräfte. Bötzingen zog auf 22:26 davon und verwaltete den Vorsprung bis in die Schlussminuten. Leider fiel die Niederlage mit 26:33 doch noch relativ hoch aus, was nicht dem Spielverlauf entsprach. Trotzdem muss und kann man dem verbliebenen Rest des TVH ein Kompliment für die Leistung machen. Mit den fehlenden 3-4 Stammspielern wäre sicher mehr gewesen. Letztendlich hatte Bötzingen die besser besetzte Bank und war eingespielter als unser zusammengewürfelter Haufen. An dieser Stelle gute Besserung an unseren Spieler Nico Kopp der uns lange Zeit fehlen wird. Nun heißt es kommende Woche wieder neu anzufangen zu punkten, was beim Gastspiel in Todtnau nicht einfach sein und wie immer ein heißes Duell geben wird. Bis dahin wird der Krankenstand hoffentlich wieder Richtung Null tendieren.

TVH-Torschützen gegen Bötzingen: Y. Guth 7, Schwende 6, Bösch 5/3, Dollmann 3, Herbstritt 2, Kissling 2, Kopp 1