Unsere Sponsoren

Minitabelle

Startseite Teams Damen Berichte

TVH-Damen suchen Mitstreiterinnen für die Saison 16/17:

Die TVH-Damen haben die Saison 15/16 in der Bezirksklasse des Bezirkes Freiburg/Oberrhein auf dem 7.Tabellenpaltz abgeschlossen. Da einige Damen nach dieser Saison ihre Sportschuhe an den berühmten Nagel hängen werden wird Nachwuchs aus den Mädchen A zur Damenmannschaft stoßen. Dennoch wäre das Team sehr froh, wenn Damen die bereits Handball gespielt haben oder die Interesse haben im Damenteam des TVH mitzuwirken zur Mannschaft stoßen würden, sodass dem TVH auch in der kommenden Saison eine schlagkräftige Damenmannschaft zur Verfügung steht.

Interesse? Wenden Sie sich einfach an eine Spielerin unserer Damenmannschaft, an den Damentrainer Thomas Weinbrecht oder an ein Mitglied der Vorstandschaft der Handballabtelung des TVH.

Telefon Thomas Weinbrecht: 01727457061 oder 01757211645

TVH-Damen ohne Durchschlagskraft

Mit mittlerweile 5 verletzten Spielerinnen, darunter 3 Langzeitverletze, war es am vergangenen Wochenende für die TVH-Damen schwierig richtig in das Spiel gegen die Damen der Alemania Zähringen zu finden. Da der Rückraum in dieser Formation auch selten zusammengespielt hat und die Chancenverwertung wieder einmal ein Negativpunkt war, verloren die TVH-Damen das Spiel gegen Zähringerinnen mit 20:14 Toren.
Die vergangene Woche war keine gute für die Damen des TVH. Im letzten Spiel verletzt sich unsere zweite Kreisläuferin, was bedeutet, dass wir nur noch über eine etatmäßige Kreisspielerin verfügen. Zudem fällt mit Sarah Schöchlin eine weitere Leistungsträgerin wahrscheinlich etwas länger aus. Auch einige Jugendspielerinnen aus der A-Jugend, auf die die TVH-damen zurückgreifen müssen sind derzeit angeschlagen, sodass es für das Trainerteam sowie die Mannschaft momentan sehr schwierig ist, die vielen Verletzung zu kompensieren.
Trotz dieser suboptimalen Umstände machten sich 10 einsatzfähige Spielerinnen auf nach Zähringen und schlugen sich auch in der ersten Spielhälfte mit einer starken Abwehrleistung sehr gut. Mit einem 6:6 ging es in die Pause. Die Zielsetzung war klar, es müssen mehr Tore her. Die Chancen waren da, man musste sie nur nutzen und genau da saß allerdings der Hacken im TVH-Spiel. Nach dem 11:11 Unentschieden in der 40.Spielminute zogen die Zähringerinnen mit einem Zwischenspurt bis zur 50.Spielminute auf 16:12 davon. In dieser Phase machte sich eben unsere ungenügende Chancenverwertung bemerkbar, die Zähringer trafen und wir machten die Dinger nicht rein. So setzten sich die Gastgeber immer weiter ab und siegten letztlich verdient mit20:14. Dennoch, gerade in dieser schwierigen Situation müssen wir als Team noch näher zusammenrücken um weiter unsere Punkte zu sammeln.
Sebastian Ebeling (Trainer)

Abwehrschlacht der TVH-Damen endet im Remis

Mit einer ganz starken Leistung holten die TVH-Damen gegen den letztjährigen Meister, die HSG Freiburg 3, die auf den Aufstieg verzichtete, einen wichtigen Punkt den man nicht unbedingt auf dem Zettel hatte. Auch im dritten Saisonspiel der Damen des TVH überzeugte die ganze Mannschaft auf allen Positionen, sodass man mit diesen Leistungen beinahe jeden Gegner ärgern kann. Doch der Reihe nach. Das Spiel war geprägt von zwei sehr starken Abwehrreihen die nur sehr schwer zu durchbrechen waren. So lagen die TVH-Damen fast das ganze Spiel über mit einem Tor in Front. Beim Spielstand von 9:8 ging es in die Halbzeitpause. Genauso eng ging es in Hälfte 2 weiter. Selten kam man zu einfach Toren und jedes Tor war auf beiden Seiten hart umkämpft. Am Ende waren wahrscheinlich die Freiburgerinnen mit dem einem Punkt beim 16:16 Endstand mehr zufrieden als die Gastgeberinnen aus Herbolzheim die es leider nicht schafften den Ein-Tore-Vorsprung zu halten. Trotzdem ein Riesenkompliment an die ganze Mannschaft zu diesem tollen Ergebnis.
Eine Woche später als die TVH-Damen stark ersatzgeschwächt nach Schopfheim reisen mussten, zeigte man gegen den Zweitplatzierten der Liga erneut ein super Spiel und führte zur Pause mit 10:12. Lediglich 9 Spielerinnen hatten sich auf den langen Weg gemacht. Alle die dabei waren geben alles und kämpften aufopferungsvoll, was jedoch am Ende nicht ganz reichte. Mit 22:20 mussten sich am Ende die TVH-Damen den Damen des HSV Schopfheim geschlagen geben.
Fakt ist: „Wenn wir weiterhin mit diesem Willen und Spaß Handball spielen werden wir diese Saison einige Punkte holen, die wir in der letzten Saison oft am Ende noch leichtfertig verschenkt hatten. Mädels, weiter so..."
Am Sonntag, den 25.10.15 haben wir nun die Gelegenheit uns in der Breisgauhalle gegen die Damen des TV Freiburg St. Georgen zu beweisen, die in der Tabelle nur einen Platz hinter uns rangieren. Wir hoffen natürlich auf die Unterstützung durch unsere Fans.
Sebastian Ebeling (Trainer)

TVH-Damen holen sich 2 ganz wichtige Punkte
Die TVH Damen holten sich gegen den direkten Tabellennachbarn 2 hochverdiente Punkte.
Ungewöhnlich spät war es für die TVH-Damen als am Sonntagabend des 15.11.15, um 20 Uhr der Anpfiff für das Spiel zwischen den Damen aus Herbolzheim und den Damen der FT1844 Freiburg/ Kappel ertönte. Das Ziel für dieses Spiel war für die TVH-Damen klar. Wir wollten natürlich unbedingt einem Sieg verbuchen. Zu Beginn der ersten Spielhälfte verlief das Spiel völlig ausgeglichen. Keine der Mannschaften konnte sich bis zum 6:6 in der 15.Spielminute entscheidend absetzten. Als wir danach allerdings den Rückraum der Freiburgerinnen besser in den Griff bekamen zeigte sich dies auch auf der Ergebnistafel, die beim Halbzeitpfiff 13:9 für die Damen des TVH anzeigte. Da die Gastmannschaft stark ersatzgeschwächt anreiste und wir über eine gut besetzte Bank verfügten konnten wir, im Gegensatz zu den Gästen, im zweiten Spielabschnitt das Tempo hochhalten und vor allem auch einige einfache Tore durch Tempogegenstöße und eine gut gespielte zweite Welle erzielen. So stand es nach 40 Minuten bereits 20:13 für uns. Wir konnten durchwechseln, sodass alle Spielerinnen des TVH Einsatzzeiten verbuchten und die Stammspieler etwas kürzer treten konnten. Am Ende stand auf der Anzeigetafel ein klarer 31:17 Sieg für die TVH.
Auch in den nächsten 3 Spielen geht es für die TVH Damen um alles, mit Spielen gegen Kenzingen und Zähringen geht es wieder gegen direkte Tabellennachbarn ebenso wie gegen Bad Säckingen. Daher werden die nächsten 3 Spiele zeigen in welcher Tabellenregion sich unsere Damen in dieser Saison festsetzten können.
Sebastian Ebeling (Trainer)

TVH-Damen starten mit Sieg und Niederlage in die Runde

Die TVH-Damen hatten im Auftaktspiel der Saison 15/16 26.09.15 gegen die Lokalrivalinnen von der SG Köndringen/Teningen nicht viel zu melden. Zwar führte das TVH Team nach gut 12 Minuten mit 5:2 Toren und man glaubte schon, dass da etwas gehen könnte. Doch schon nach 18 Minuten hatten die Gäste zum 5:5 ausgeglichen und konnten bis zum Halbzeitpfiff auf 6:10 davon ziehen. In Spielabschnitt 2 machten die SG-lerinnen dort weiter wo sie in Hälfte 1 aufgehört hatten und schossen sich bis zur 42. Spielminute einen 10-Tore-Vorsprung heraus. Diesen Vorsprung verwalteten die körperlich starken Gäste clever bis zum Spielende, sodass die TVH Damen am Ende mit 14:24 das Nachsehen hatten.
Im Saisonspiel Nr. 2 drehten die TVH-Damen den Spieß herum und landeten bei den Damen der SG Maulburg/ Steinen einen 17:27 Auswärtssieg. Danach sah es allerdings lange nicht aus, denn zur Halbzeit stand es erst 8:9, d.h. die gesamte erste Spielhälfte werlief ausgeglichen. In den ersten 5 Minuten der zweiten Hälfte legte das TVH-Team den Grundstein zum späteren Sieg, als man sofort auf 10:14 davonzog. Den Einheimischen gelang es nicht mehr auf Schlagdistanz zu kommen, sodass die TVH-Damen den Vorsprung ausbauen und den ersten Saisonsieg landen konnten. Leider gab es für die gesamte Mannschaft noch eine Hiobsbotschaft. Eine unsere wichtigsten Säulen im Spiel, Torfrau Yvonne Schmider kann aufgrund Knieverletzungen diese Saison nicht mehr spielen. Auf diesem Weg wünschen die Damen jetzt schon gute Besserung und danke für die letzten Jahre. Und nun liegt es an unserer jungen Torfrau Celine diese Lücke zu füllen was ihr in Ihrer ersten Partie gegen Maulburg/steinen sehr gut gelang.
Am Samstag, den 10.10.15, steht für die TVH-Balldamen die nächste schwierige Heimpartie an. Mit den Damen 3 der HSG Freiburg gastiert in der Breisgauhalle ein Ligafavorit, der nur schwer zu bezwingen sein wird. Doch wir wollen alles geben, um vielleicht einen Überraschungscoup zu landen.
Sebastian Ebeling (Trainer)