Unsere Sponsoren

Minitabelle M-SL-ER

Startseite Teams Damen Berichte

Die Damen der SG Herbolzheim/Emmendingen sind Meister der Kreisklasse Nord!
Für das Damenteam der SG Herbolzheim/Emmendingen war klar, dass das Spiel am Samstag, den 27.11.21 gegen die Damen 2 der Sportfreunde Eintracht Freiburg noch einmal eine intensive und heiß umkämpfte Partie werden würde. Unsere Gegnerinnen lagen vor dem Spiel auf dem zweitletzten Tabellenrang und wollten diesen im Fernduell gegen die, vor dem Spielwochenende punktgleichen Damen der SG Waldkirch/Denzlingen verteidigen. So war es auch nicht verwunderlich, dass die Freiburgerinnen sofort zu Beginn das Spiel,  schnell und mit viel Druck aufspielten. Mit diesem Tempo hatten unser Damenteam anfangs auch etwas Probleme, was sich nach 10 gespielten Minuten im Spielstand 3:5 niederschlug. In der 16. Spielminute erzielten wir den Treffer zum 7:6 und gingen damit endlich wieder in Führung. Die Restspielzeit bis zur Halbzeitpause konnten wir uns weiterhin beweisen, machten vorne die nötigen Tore und waren in der Abwehrarbeit aufmerksam. Dank der starken Leistung aller, vor allem auch unserer Torhüterin, die uns wieder einige Male gerettet hat, hatten wir beim Pausenpfiff den Spielstand auf 13:10 geschraubt und konnten so mit einem 3 Tore-Führung in die Kabine gehen. Vorgabe für den zweiten Spielabschnitt war natürlich, diesen Vorsprung weiter auszubauen. Die zweite Hälfte war dann allerdings doch etwas weniger torreich als wir erwartet hatten. Im Angriff agierten wir zunehmend hektischer, auch, weil sich das Team der SFE insbesondere durch eine starke Abwehrleistung auszeichnete, was uns das Tore werfen schwerer machte. Trotzdem behielten wir die Nerven, ließen uns nicht verunsichern und bewiesen unsere Kampfkraft. So gelang es uns, unsere Gegnerinnen auf Distanz zu halten. Am Ende entschieden wir die Partie mit 22:18 zu unseren Gunsten
Durch diesen siebten Sieg im siebten Spiel haben wir uns eine makellose Bilanz von 14:0 Punkten erspielt und sind nun uneinholbar Erster und damit offiziell Meister der Nordstaffel der Frauen-Kreisklasse.
Zunächst steht uns jetzt erstmal eine längere Pause ins Haus, bis wir unser letztes Staffelspiel am 15.01.21 bei den Damen 2 der FT 1844 Freiburg bestreiten.
Anschließend geht es dann in die Meisterschaftsrunde gegen die besten Teams der Südstaffel um den Aufstieg in die Frauen-Bezirksklasse. Auch in diesen Spielen wollen wir wieder unser Bestes zeigen.
Ein großes Dankeschön an unseren lautstarken Fans, die uns wie immer klasse unterstützt haben!
(Alina Metzger)
Damenteam weiter in der Erfolgsspur
Nach dem Spiel gegen den Tabellenzweiten am Wochenende zuvor, ging es am 21.11.21 gegen den Drittplatzierten, die Damen vom TV Bötzingen und wir wollten natürlich auch dieses Spiel gewinnen.
In der ersten Halbzeit konnten wir sofort unser Können unter Beweis stellen. Zwar gingen die Bötzingerinnen mit dem 1:0 in Führung, was aber auch die einzige Führung für die Gastgeberinnen, über die gesamte Spielzeit hinweg, bleiben sollte. Bereits in der 12. Minute führten wir beim Spielstand von 3:9 mit 6 Toren. Zwar konnten die Damen des TV Bötzingen wieder auf 4 Tore (7:11)herankommen, ein weiteres Aufholen ließen wir allerdings nicht zu. Beim Spielstand von 8:15 ging es zum Pausentee n die Kabinen. 
Zurück auf dem Spielfeld machten wir da weiter, wo wir aufgehört haben. Wir bauten bis zur 43.Minute den Spielstand auf 13:23 aus. Mit einem 29:20 Sieg konnten wir uns bei unserem mitgereisten Fanblock  für die Unterstützung bedanken. Wir hoffen auch auf Unterstützung am Samstag, den 27.11.21, wenn es um 16.25 Uhr in der Breisgauhalle gegen die Damen der Eintracht Freiburg geht.
Platz 1 für Damen der SG Herbolzheim/Emmendingen
Gut eineinhalb Jahre nach der Gründung der SG Herbolzheim/Emmendingen trat das Damenteam am Sonntag, den 24.10.21 das erste Mal zu einem Heimspiel in der Karl-Faller-Halle in Emmendingen an. Die Gegnerinnen kamen vom TV Bötzingen. Wir mussten wieder, krankheits- und verletzungsbedingt, auf einige Spielerinnen verzichten und selbst auf der Bank saßen noch einige angeschlagene Akteurinnen. Trotzdem waren wir gewillt einen Sieg einzufahren. Zunächst sah es für uns nicht so rosig aus. In der 9. Spielminute gingen unsere Gegnerinnen mit 3:4 in Führung und konnten diesen in der Folge bis auf 4 Tore ausbauen und auch halten. Leider waren wir im Angriffsspiel ideenlos und kamen schlecht durch die Abwehr der Bötzingerinnen. Nach einer taktischen Umstellung gelang es uns allerdings wieder mehr Spielanteile zu bekommen. Die Abwehr stand nun gut und vorne fielen Tore, sodass wir von 6:10 in der 24. Minute bis zur Halbzeit auf 9:11 verkürzen konnten. Mit gleichem Elan und dem Willen weiter aufzuholen, ging es in den 2.Spielabschnitt. Ab der 40. Minute führten wir und ließen uns diese Führung auch nicht mehr nehmen. Wir gewannen das Spiel mit 21:17.
An unserem 4. Spieltag traten wir vor einer Woche bereits zum Rückspiel bei den Damen 2 der SG Waldkirch/Denzlingen an. Da das Hinspiel erst vor 4 Wochen ausgetragen wurde wussten wir auf was wir uns einstellen mussten und auch was es zu verändern gab. Nachdem der Spielstand die erste Viertelstunde über ausgeglichen blieb, konnten sich die Waldkircherinnen nach dem 6:6 absetzen und führten dann immer mit 3-4 Toren. Beim Stand von 14:10 ging es in die Halbzeitpause. Uns war klar, dass es so nicht weiter gehen konnte und dass sich was ändern müsse. Im zweiten Abschnitt schafften wir es, uns noch einmal aufzurappeln und gaben alles. Der Vorsprung der Gastgeberinnen schmolz und es gelang uns fast 15 Minuten lang kein Gegentor zu kassieren. Dadurch konnten wir das 17:14 für das Heimteam in ein 18:21 zu drehen. Zwar kamen die Gegnerinnen nochmal heran,  aber unsere starke Abwehr verhinderte, dass die Elztälerinnen nochmals in Führung gehen konnten. Am Ende entschieden wir das Spiel mit 25:22 zu unseren Gunsten Somit bleiben wir das einzige ungeschlagene Team in unserer Staffel und sind aktueller Spitzenreiter. Am Samstag steht uns ein schweres Spiel ins Haus, denn wir empfangen das drittplatzierte Damen-2-Team der FT 1844 Kappel. Wir hoffen im Heimspiel am Samstag, den 13.11.21 um 16.25 Uhr auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung durch unsere Fans.   
Damenteam sieg im Topspiel gegen die Damen 2 des FT 1844 Freiburg
Wie bei einer solchen Partite erwartet, ging es am Samstag, den 13.11.21 in der Breisgauhalle gleich hoch her, sodass es direkt in der ersten Minute ein 7-Meter für die Gäste gab, welcher (natürlich 😉) nicht reinging. Die erste Halbzeit war relativ ausgeglichen und weder wir noch die Freiburgerinnen konnten sich richtig absetzen. Zwar führten wir immer mit 1-2 Toren, aber es war klar, dass dies so für das restliche Spiel nicht ausreichend sein wird. Wegen der guten Abwehr der Gäste, die unsere Außenspielerinnen quasi wegnahmen, litt anfangs unser Spielfluss sehr, sodass wir nur 8 Tore in der ersten Hälfte erzielen konnten. Gut war, dass auch unsere Abwehr ihr Bestes zeigte, sodass die Gegnerinnen auch nur 6 Tore erzielten. Beim Stand von 8:6 ging es in die Kabine, um neue Strategien und Überlegungen zu besprechen. Zurück auf dem Feld konnten setzten wir uns innerhalb der ersten 10 Minuten mit 5 Tore ab. Da wir allerdings in der 50. Minute beim Stand von 18:13, aufgrund einer roten Karte und einer zusätzlichen 2-Minuten Strafe nur noch zu viert auf dem Feld standen, kamen wir nochmal etwas ins Taumeln. Die Damen der FT 1844 schafften es sich auf 18:17 heranzuarbeiten. Es war an der Zeit uns aufzurappeln was uns nach einer genommenen Auszeit gelang. Wir bauten den Vorsprung noch einmal aus und gewannen dieses Topspiel mit 21:18. Erleichtert freuten wir uns über diesen Sieg, der trotz der vielen Aufreger, vor allem dank der kämpferischen Leistung verdient war.
Damen der SG Herbolzheim/Emmendingen sichern sich den 1.Tabellenrang
Gut eineinhalb Jahre nach der Gründung der SG Herbolzheim/Emmendingen trat das Damenteam am vergangenen Sonntag das erste Mal zu einem Heimspiel in der Karl-Faller-Halle in Emmendingen an. Diesmal kamen die Gegnerinnen vom TV Bötzingen. Wie auch schon vor 2 Wochen mussten wir krankheits- und verletzungsbedingt auf einige Spielerinnen verzichten und hatten selbst auf der Bank noch einige angeschlagene Akteurinnen. Trotzdem waren wir gewillt einen Sieg einzufahren. Obwohl wir die ersten 2 Tore warfen, sah die erste Halbzeit für uns nicht so rosig aus. Ab der 9. Minute gerieten wir mit 3:4 in Rückstand, den wir zunächst auch nicht wettmachen konnten. Teilweise lagen wir mit 4 Toren zurück, waren im Angriffsspiel relativ ideenlos und kamen schlecht durch die Bötzinger Abwehr. Durch eine taktische Umstellung gelang es uns allerdings wieder mehr Spielanteile zu bekommen, was sich auch auf die generelle Stimmung auswirkte. Die Abwehr stand nun gut und vorne fielen Tore, sodass wir von einem 6:10 in der 24. Minute auf 9:11 bis zur Halbzeit verkürzen konnten. Mit gleicher Stimmung und dem Willen weiter aufzuholen, ging es in den 2.Spielabschnitt. Ab der 40. Minute führten wir und ließen uns diese Führung auch nicht mehr nehmen. Wir konnten diese teilweise auf 5 Tore ausbauen und gewannen das Spiel mit 21:17. Es war sicherlich kein leichtes Spiel, aber durch unsere gute Teamleistung, aufgrund derer fast alle Spielerinnen ein Tor gemacht haben, unsere sicheren 7-Meter Torschützinnen und einer Torhüterin, die 3 von 4 7-Meter-Würfen parierte, konnten wir die beiden Punkte holen und uns somit den Platz als aktueller Spitzenreiter sichern.