Unsere Sponsoren

Minitabelle M-SL

Startseite Teams 2. Mannschaft Berichte

Starke zweite Hälfte, mit den Fans im Rücken bringt der TVH-Zweiten den Heimsieg
Am Samstag, den 19.11.22 hatten wir den Klassenprimus und letztjährigen Meister, die Mannschaft des TSV Alemannia Freiburg Zähringen zu Gast. Vor einer tollen, lautstarken Kulisse in der Breisgauhalle wollten wir es dem Team aus Freiburg schwer machen und die zu vergebenden Punkte in eigener Halle behalten. Im ersten Durchgang rannten wir bis zur 25. Minute einem 1-2 Tore Rückstand hinterher, der trotz 8-minütiger Unterzahl und dank einer starken Einstellung unsererseits nicht größer wurde. Das 11:10 fünf Minuten vor der Pause war dann unsere erste Führung, die wir leider nicht bis zur Halbzeit halten konnten, sodass es mit einem 14:14 Unentschieden in die Kabinen ging. Zu Beginn des zweiten Abschnitts blieb es ein fairer und manchmal aber etwas vogelwilder Schlagabtausch. 15:14, 16:17, 20:18, 20:21 die Führung wechselte ständig hin und her und keine der beiden Mannschaften konnte sich in dieser Phase entscheidend absetzen. Eine starke Abwehr- und Torhüterleistung hielt die TVH-Zweite im Spiel. In der 52. Minute schafften wir es das erste Mal uns eine 3 Tore Führung herauszuspielen, die wir dann mit unseren mega-lautstarken Fans im Rücken über die Zeit bringen konnten und somit verdient mit 28:25 gewannen.
Es spielten :
Noah Beck (TW), Mirco Zander (TW), Sascha God (9/1), Nicolai Guth (6), Michael Brandt (4), Marius Zander (3), Dominik Minder (3), Fabian Mutschler (2), Moritz Künstle (1), Mario Zander, Markus Veilandics, Michael Reich, Cedric Münch, Viktor Frickov.

 

Starke Teamleistung der TVH-Zweiten beim Auswärtssieg in Freiburg
Nach den letzten beiden, völlig unnötigen Niederlagen wollten wir beim letztjährigen Tabellenzweiten, der HSG Freiburg wieder in die Erfolgsspur kommen. Wie schon in den ersten Saisonspielen kamen wir gut in die Partie. Unsere Abwehr machte es vor allem in den ersten 20 Minuten der HSG sehr schwer zum Torabschluss zu kommen. Durch die starke Deckung und einem konzentrierten Angriffsspiel konnten wir uns Schritt für Schritt absetzen. Von 6:3 (7.Min.), 10:6 (11.Min.) bis zum 17:11 (20.Min.)hatten wir das Spiel und den Gegner gut im Griff. Doch dann schlichen sich wieder einmal Unkonzentriertheiten in unser Spiel ein. Die Freiburger wussten dies zu nutzen und kamen bis zur Halbzeit wieder auf ein Tor heran. Mit einer 19:18 Führung wurden die Seiten gewechselt. Die zweite Hälfte begann wie die erste. Aus einer guten Abwehr heraus inklusive Bernd im Tor nutzten wir die Fehler des Gegners aus, um uns in kürzester Zeit wieder ein Polster zu erspielen. Mit einem 7:0 Lauf zwischen der 36. und der 43.Min setzten wir uns auf 27:19 ab. Anschließend schaffte es die HSG zwar durch schnelle Angriffe und Torabschlüsse unsere Führung zu verringern, doch anders wie in den vergangenen Spielen verspielten wir den Vorsprung nicht mehr und gingen am Schluss als verdienter Sieger vom Platz. Den wichtigen 36:33 Auswärtssieg bei einem starken, erfahrenen Bezirksligisten feierten wir anschließend mit unseren super Fans, die uns auch heute wieder lautstark unterstützt haben.

Es spielten: Noah Beck (TW), Bernd Rätscher (TW), Nicolai Guth 8,Marius Zander 8, Fabian Mutschler 6, Sascha God 6/2, Dominik Minder 4, Jonathan Hepp 2, Michael Brandt 2, Eric Zander, Matthias Kissling,Michael Reich, Markus Veilandics, Cedric Münch, Manuel Bösch (C).
Unnötige Niederlage der TVH-Zweiten bei der FT 1844 Freiburg
Trotz guter Möglichkeiten kamen wir nicht wie gewünscht in die Partie und lagen nach 5 Minuten 4:1 zurück. Danach allerdings nahmen wir das Heft in Hand. Nach 9 Minuten führten wir 6:4. Die Abwehr stand besser und im Angriff nutzten wir unsere Möglichkeiten besser aus. Bis zur Halbzeit kamen die FT nicht mehr näher heran und so gingen wir mit einer 17:14 Führung in die Kabinen. Auch dem zweiten Spielabschnitt drückten wir unseren Stempel auf. Innerhalb der ersten Minuten konnten wir uns, dank einer starken Abwehr auf 22:16 absetzen und es sah alles danach aus, dass wir die nächsten 2 Punkte einfahren würden. Doch dem war leider dann nicht so. Der Abwehr fehlte teilweise der nötige Biss und im Angriff machten wir uns das Leben durch unkonzentrierte Abschlüsse und einfache Fehler selbst schwer. Die FT erzielte in der 50. Minute den 25:25 Ausgleichstreffer und ging danach mit 28:26 in Führung. Unsere offene Manndeckung in den letzten Minuten brachte leider nichts ein. Wir verloren das Spiel total unnötig 31:30 und damit unsere ersten Punkte in der noch jungen Saison, wissen aber auch an was wir noch arbeiten müssen. Die Unterstützung unserer Fans war wie immer großartig, danke dafür.
Es spielten:
Noah Beck (TW), Bernd-Peter Rätscher (TW), Marius Zander (9), Fabian Mutschler (4), Sascha God (4/1), Eric Zander (3), Theo Kaufmann (3), Nicolai Guth (3), Dominik Minder (2), Moritz Künstle (1), Michael Brandt (1), Markus Veilandics, Michael Reich, Jonathan Hepp         
 
 

 

 

Zweite Niederlage für Die Zweite
Die ersten 15. Minuten gehörten, wie in den vergangenen Spielen, wieder uns und wir konnten uns von 5:2 (5.Min.)) über 7:4 (9.Min.) bis auf 10:5 ( 15.Min.) absetzen. Danach hatten wir, wegen unserer ausbaufähigen Chancenverwertung einen kleinen Bruch im Spiel und konnten nur mit einer 14:13 Führung in die Pause gehen. In den ersten 6. Minuten des zweiten Abschnitts erspielten wir uns wieder ein kleines Polster und führten mit 19:15. Woher der anschließende Knick in unserem Spiel kam, ist auch uns unerklärlich. Die Männer des ESV kamen Tor um Tor heran und konnten in der 43.Minute zum 20:20 ausgleichen. Ab da an war das Spiel wieder offen. Wir legten vor und der ESV nach. In der 51. Minute erzielten die Gäste ihre erste Führung zum 25:24. Diese gaben sie dann leider bekanntlich- bis zum Schluss nicht mehr ab. Trotz einer tollen Unterstützung unserer Fans und einem ordentlichen, aber ausbaufähigen Spiel mussten wir uns mit 30:28 geschlagen geben. Die Zweite bedankt sich bei ihrem Anhang und hofft das die Fans auch beim nächsten Spiel in Freiburg zahlreich zur Unterstützung mitreisen.
Es spielten:
Bernd-Peter Rätscher (TW), Noah Beck (TW), Marc Ackermann (TW), Marius Zander (8), Moritz Künstle (7/3), Michael Brandt (5), Nicolai Guth (3), Fabian Mutschler (2), Theo Kaufmann (2), Dominik Minder (1), Eric Zander, Markus Veilandics, Matthias Kissling, Jonathan Hepp, Noah Beck, Marc Ackermann, Manuel Bösch (C).        
 
 

 

 

Zweites Spiel zweiter Sieg
In unserem ersten Heimspiel in der Bezirksklasse wollten wir nach dem Auftaktsieg bei der HSG Dreiland natürlich nachlegen und die nächsten beiden Punkte für uns und unsere Fans auf unser Konto buchen. Mit der lautstarken Unterstützung unserer Anhänger im Rücken kamen wir gut ins Spiel und erzielten den ersten Treffer der Begegnung. Trotz einer phasenweise unkonzentrierter Abwehrleistung gaben wir die Führung nicht mehr ab. Im Gegenteil, ab der 14. Minute konnten wir uns in kleinen Schritten von der HG-Reserve absetzen. Von 8:6, über 12:8 bis hin zum 17:11 Halbzeitstand erspielten wir uns so ein kleines Polster. Gewillt dieses erspielte Polster zu verteidigen bzw. wenn möglich noch auszubauen starteten wir in den zweiten Spielabschnitt. Unsere kämpferische und spielerische Leistung an diesem Tag ließ nicht zu, dass der starke Gegner näher als 3 Tore herankam (24:21-47.Min.)  Die nächsten 3 Treffer zum 27:21 brachten dann 4 Minuten vor dem Ende der Partie die Entscheidung und wir durften uns gemeinsam mit unseren Fans über einen verdienten 29:25 Sieg und damit weitere 2 Punkte freuen. Wir bedanken uns für die geniale Unterstützung. Den Abend ließen wir gemeinsam mit unsren Fans beim TVH-Oktoberfest ausklingen. Nächste Woche spielen wir am Sonntag um 17:30 Uhr bei der FT1844 Freiburg/Kappel und wir würden uns über zahlreiche Unterstützung freuen.
Es spielten:
Noah Beck (TW) , Bernd Rätscher (TW) , Marc Ackermann (TW), Sascha God (10/2), Nicolai Guth (6), Dominik Minder (4), Marius Zander (3), Michael Brandt (3), Fabian Mutschler (2), Michael Reich (1), Mario Zander, Eric Zander, Moritz Künstle, Jonathan Hepp, Beck, Marc Ackermann